Leseprobe III – Mein schwarzes Herz

Memento mori…not just another brick in the wall

Meine Hoffnung steht in Flammen
Meine Träume zum Verkauf

Aus Liebe
zum Vaterland
gelebt.
Nicht
aus Liebe
zum Leben
geliebt.

Worte können töten,
am Leben bleiben,
Leben erhalten.
Und vernichten doch.
nur die Wesen mit Herz. Mehr…

Leseprobe I – Mein schwarzes Herz

NachtwindNachtwind

Stell dir vor,
ein langer Flur.
prunkvoll,
Leer,
geschichte.

Stell dir vor,
die große Halle.
prächtig,
Leer,
geschichte.

Stell dir vor,
dort an der Wand,
die alte Pendeluhr.

Das Zifferblatt,
aus Diamant,
ist eingestaubt,
seit Jahren.

Ein tristes Märchenland.

Dort in der Pendelmitte,
ein herrlicher Rubin.
Doch gibt es niemals Wind,
den Staub von ihm zu wehn.

Da sieh, durch leere Säle,
still ein Schatten geht.
Sein warmer, schwarzer Atem,
durch die Gänge zieht.

Leere gänge,
Leere hallen,
er trägt Sie alle fort,
und sein warmer Atem zieht,
still durch diesen Ort.

Durch das triste Märchenland,
Sieh! er nähert sich der Uhr.
Sieh! er hebt die Flammenhand!

und stößt mit
sanften, zarten Fingern,
sacht, das schöne Pendel an…

Mein schwarzes Herz – VERÖFFENTLICHT

CoverMSHkorrekturNach guten vier Jahren, vielen Verzögerungen und einigen neuen Erfahrungen im Bereich Buchlayout und Verlagslandschaft ist es endlich soweit:
Mein erstes Buch “Mein schwarzes Herz” ist veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Gedichten, die ich zwischen 14 und 16 Jahren geschrieben habe und ist der erste Band einer mindestens dreiteiligen Reihe, die folgenden Bände sind bereits in Planung.
Das Buch ist mit Fotos und Zeichnungen von zwei sehr talentierten Künstlern illustriert. Eine kleine Leseprobe findet sich bereits auf diesem Blog.
Zu kaufen gibt es das schwarze Herz (wie fast alles) bei Amazon oder bei BoD. Natürlich kann man sich das Taschenbuch auch unter der ISBN 978-3-7392-2078-9 im Buchladen bestellen lassen.

Ich freue mich über interessierte Leser und hilfreiche Rückmeldungen.
Meinen ersten Roman würde gerne bei einigen “richtigen” Verlagen einreichen. Falls jemand einen Tipp dazu hat würde ich mich ebenfalls sehr freuen. 😉


Fortschritte…

Seit Monaten arbeite ich an der Gestaltung meines ersten Buches. Einer illustrierten Gedichtesammlung mit dem Titel “Mein schwarzes Herz”. Es macht langsam Fortschritte. Das Titelbild ist gemacht, alle anderen Bilder zusammengestellt, alle Gedichte korrigiert. Nun fehlt nur noch ein letzter Rest Layout, dann ist es soweit.

Auch ansonsten war und wird die Zeit eine spannende.
Noch immer laufen die Nachbereitungen meines Auslandsjahres. Wenn auch inzwischen etwas stiller nebenher. Es geht unter anderem um die Überweisung von Spendengeldern an die Projekte.
Zudem ist seit etwa einer Woche ein Comic auf einer Ausstellung zu sehen, der von meinem Kollegen gezeichnet und entworfen wurde und für den ich Teile der Texte geschrieben habe. Er wird unter der Kategorie “Geschichten” veröffentlich werden.

 

Titelbild von "Daydreams"

Titelbild von “Daydreams”

 

Nachtwind

Mein schwarzes HerzGeschichte

Es liest sich wie ein Liebesgedicht und doch war das nie seine Absicht.
Es war als Liebesgedicht geschrieben, aber nicht für einen Menschen.
Deshalb die Aufforderung: Denkt zwei Mal nach.

Von manchen Lesern wurde ‘Nachtwind’ als mein schönstes Gedicht betitelt.
Ob sie Recht haben, das könnt nur ihr selbst entscheiden. Ich persönlich finde nicht, dass ich ein schönstes Gedicht geschrieben habe, aber ‘Nachtwind’ ist mit Sicherheit eines der kunstvollsten im klassischen Sinne und dabei eines der eindeutigsten.