LebensZeit

Ich lese viel in BüchernNamenlosII
Ihr wisst ja,
wie das ist.
Es hält einen fest
und lässt nicht mehr los.
Lebenszeit verstreicht
und es ist schön.

Das Leben ist nicht wie in Büchern.
Dort gibt es vieles
was immer wiederkehrt.
Du weißt ja,
wie das ist.
Die über alles perfekte Liebe,
die sich um tausend Schwierigkeiten
in die Ewigkeit windet.
Der blutig tobende Krieg
in dem tausende fallen
und manchmal auch jemand
für den die Geschichte
einen Namen kennt.

Hast du schon geweint?

Früher las ich viel in Büchern.
Ich wusste ja,
wie das ist.
Sie hielten mich fest
und ließen mich nicht los.
Niemals mehr…

…Lebenszeit verstrich
und die Welt ging wieder zu Ende.

Das Leben ist nicht wie in Büchern.
Gerade ging meine Hand
zu einem Geschenk meiner Liebe
Du weißt wie das ist?

Heute Morgen stand ich auf
und mein Blick ging zur Zeitung.
Gerade ging meine Hand
zu einem Geschenk meiner Liebe.
Das Buch liegt hier
genau greifbar, neben mir.
Gerade gedacht, dass zum Glück
das Leben nicht ist wie Bücher.

Manchmal stirbt in Büchern auch jemand
für den die Geschichte
einen Namen kennt.
Für die, die in der Zeitung sterben
kennen wir keine Namen.
Aber das Leben ist eine Zeitung,
es kennt auch deinen Namen nicht.

Wann hast du geweint?

Ich lese viel in Büchern
Ihr wisst ja,
wie das ist.
Es hält einen fest
und lässt wieder los.
Lebenszeit verstreicht
und es ist schön.

Das Leben ist nicht wie in Büchern.
Was ist also das,
was ich hier schreibe
in einen schwarzen Umschlag?
Es wäre wohl eine gute Idee
aus der Zeitung ein Buch zu binden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


neun − = 3