Aufstehen und Zähneputzen

Ein ganz normaler Abend in unserer Studenten WG. Ok, nicht ganz, eigentlich Freiwilligen WG in Rumänien. Aber im Grunde ist es fast dasselbe.
Diskutiert wird mein Text „Eine Plastikschildkröte„ über das Caritasprojekt in dem ich arbeite und meine persönlichen Erfahrungen, die ich schildere.
Im Grunde gefällt meinen Kolleginnen der Text ganz gut, allerdings kritisiert eine von ihnen, bei der anderen weiß ich es nicht genau, die große Emotionalität, die die Geschichte ausstrahlt.
Was sich daraus ergibt ist vielleicht eine der wichtigsten Diskussionen, die ich in meinem Jahr in Rumänien geführt habe. Sie endet damit, dass ich entschlossen aufstehe und damit beginne, meine Zähne zu putzen.

Teil unserer Tätigkeiten als Freiwillige und Teil der Tätigkeit praktisch jeder wohltätigen Organisation ist es, Spenden für unterschiedlichste soziale Projekte zu sammeln. Dabei steht natürlich eines im Vordergrund: Man möchte die Menschen dazu bewegen, dem Projekt oder der Organisation Geld zu geben, damit es oder sie weiterhin existieren, arbeiten, kurz: sich finanzieren kann.
Doch hinter jedem einzelnen Text, Plakat, Klebezettel, der für solche Zwecke verwendet wird, steht ein großes Fragezeichen. Prinzipiell gibt es drei Möglichkeiten so ein Mittel zur Spendenwerbung aufzubauen, beziehungsweise zu formulieren.
Möglichkeit 1) Positive Aspekte hervorheben – Vorteil: Man unterstützt keine der oft extrem negativen Vorurteile gegenüber den Projektländern oder der Situation der betroffenen Personen, beziehungsweise sogar gegenüber den Personen selbst. Unter Umständen hat man die Möglichkeit, diesen Vorurteilen entgegenzuwirken. Problem: Die Texte sind in der Regel enorm beschönigend und oft nicht mehr ehrlich. Zudem könnte der Leser den Eindruck bekommen, dass die Probleme im Grunde schon gelöst sind.

Bookmark the permalink.

One Comment

  1. Pingback: Eine Plastikschildkröte - Kathrina s. East

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht × 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>