Schlagworte Gedichte

BlaublumeKapitel 2 der Schlagworte:
Bei den Gedichten werden zusätzlich zu ‘Gedicht’ zwei weitere Schlagwörter verwendet.
Das erste ist entweder ‘Schwarzes Herz’ oder ‘Rosen Phönix’. Sie geben grob Auskunft darüber, wie alt das Gedicht ist.
Ich führe handschriftliche Notizbücher, bis jetzt habe ich 2. Darin sind die Gedichte chronologisch geordnet. “Mein schwarzes Herz” ist der Titel des ersten Bandes, “Mein rosen Phönix” der vorläufige Titel des zweiten Buches, das noch nicht voll ist.

Das zweite zusätzliche Schlagwort gibt ein mögliches Thema des Gedichts an.
Eigentlich sehe ich davon ab, für meine Gedichte Interpretationsvorschläge zu machen, aber ich möchte euch das Suchen erleichtern.
Das Schlagwort ist nur eine Interpretationsvariante und meistens die, die am häufigsten von Lesern genannt wird und nicht die, die von mir beabsichtigt ist!

Schlagworte allgemein

GraublumeLasst mich ganz kurz ein paar Worte zu den “Schlagworten” sagen:
Es gibt die ganz normalen Schlagworte, die eigentlich nicht erklärt werden müssen (wenn ihr auf eines davon klickt tauchen nur die Beiträge zum Schlagwort auf). Dazu gehören: Allgemeines und Info. Wobei Allgemeines einfach alles ist, was ich zusammenhanglos loswerden möchte und Info unter allem steht, was eventuell irgendwie informativ ist.

Zweitens gibt es Schlagworte, die genau gleich heißen wie die Kategorien, nämlich ‘Gedicht’, ‘Geschichte’ und ‘Tagebuch’. Unter diesen Schlagworten steht dann aber nichts “Informatives” und nichts “Allgemeines” sondern wirklich nur Gedichte und Ausschnitte aus Geschichten.

Nachtwind

Mein schwarzes HerzGeschichte

Es liest sich wie ein Liebesgedicht und doch war das nie seine Absicht.
Es war als Liebesgedicht geschrieben, aber nicht für einen Menschen.
Deshalb die Aufforderung: Denkt zwei Mal nach.

Von manchen Lesern wurde ‘Nachtwind’ als mein schönstes Gedicht betitelt.
Ob sie Recht haben, das könnt nur ihr selbst entscheiden. Ich persönlich finde nicht, dass ich ein schönstes Gedicht geschrieben habe, aber ‘Nachtwind’ ist mit Sicherheit eines der kunstvollsten im klassischen Sinne und dabei eines der eindeutigsten.

Alles auf Anfang

s_east 200x200 fbBei den ersten Worten sollte man immer genau überlegen… was man eigentlich sagen will. Und ich möchte mich nochmal bedanken: Bei dem Seitendesigner und dem Grafiker 🙂 Vielen, vielen Dank. Es ist wirklich sehr schön geworden.

Die Seite sieht im Moment noch immer etwas nach Baustelle aus, da noch ein, zwei Bilder fehlen, das wird aber nicht so bleiben. Bis dahin danke, dass ihr mich trotzdem besucht.

Für mich ist es das erste Mal, dass ich einen Blog führe. Ein kleines Abenteuer sozusagen, aber ich bin guter Hoffnung, dass es trotzdem funktioniert. 😉
Wenn euch irgendetwas stört oder ihr Verbesserungsvorschläge habt, schreibt mir bitte einfach eine e-Mail.