Brief einer Erinnerung

Verzeih mir.
Denn ich habe im Schmerz
Dinge gesagt,
die du nicht verdient hast.

Und nun
bin ich erneut egoistisch
und schreibe dir
obwohl du nie wieder
von mir lesen wolltest.

Doch jede Nacht
in diesen Jahren
wenn ich an dich dachte…
Ich dachte an alles,
Wunderschöne,
das du für mich getan hast.
Und ich lebe bis heute…
…nur deshalb
…in Dankbarkeit dafür

Niemals
werd ich dich vergessen können.

Dir niemals
sagen zu können,
dass ich dir immer
dankbar bin…
Das war nicht zu ertragen.
So viele Jahre,
werde ich noch leben
und das auch wegen dir.
So viele Lügen,
so viel Hass
morden in der Welt.

Darum glaube ich heute,
dass Worte der Liebe
aus ganzem Herzen
gesprochen werden müssen.
Damit sie vielleicht
helfen und heilen
während Schweigen
nur vergisst.

Ich weiß,
um die Gefahr.

SPH Music Masters

Flyer der SPH Music Masters Vorrunde

Die SPH Music Masters sind ein bundesweiter Bandwettbewerb, in dem in 6 Runden Bands aus ganz Deutschland gegeneinander antreten. Auch Cataract of Dreams wird dieses Jahr mit dabei sein.
Bis zum 14. Dezember haben wir noch Zeit, uns auf die Herausforderung vorzubreiten. Dann spielen wir, gemeinsam mit bis zu sieben anderen Bands, ein Konzert in Stuttgart, um Publikum und Jury von uns zu überzeugen.
Wenn ihr bei der Vorrunde in Stuttgart dabei sein wollt, um uns zu unterstützen und/oder einfach die tolle Musik der Bands zu genießen, könnt ihr jetzt schon Tickets bestellen. Die gibt es entweder direkt bei uns (gerne eine Mail an Sarah@catod.de schreiben) oder unter www.sph-music-masters.de/tickets . Wenn ihr über den Link Tickets kauft, freuen wir uns sehr, wenn ihr Cataract of Dreams als Grund für euer Kommen angebt. Denn ob und wenn ja wie viel Gage wir für die Show bekommen hängt davon ab, wie viele Tickets wegen uns im Vorverkauf verkauft wurden. Ihr kriegt für euer Geld also nicht nur eine Band pro Euro Eintritt, sondern könnt uns nebenher auch noch ganz bequem finanziell unterstützen. 😉

Blaues Licht – Anbetung

Einzelne Flocken
so winzig und klein
vom Wind getragen
wollen zum Fenster herein
Doch wir lassen sie nicht
wir fürchten sie

Sie setzen sich auf unsere Finger
Sie tanzen in unserem Haar
Legen sich auf grüne Berge
und überschatten die Welt
mit dunklen Wolken
und silbernem Glitzer
Sie kämpfen mit der Sonne
und verlieren zu schnell

Hauchzarte Tropfen
so zerbrechlich und klein
vom Wind verweht
wollen sie zum Fenster herein
Doch wir lassen sie nicht
wir mögen sie nicht

Sie vermischen sich
mit dem Weiß auf den Bergen
Füllen die Flüsse und Seen
Stürzen in unsere Staudämme
und fließen durch unsere Wasserhähne
Sammeln sich auf den Straßen
und überschatten die Welt
mit dunklen Wolken
und silbernem Glitzer

Auf den Feldern
kilometerweit
Treten die Flüsse
über die Ufer
überschwemmen die Straßen
die Wege und Wiesen
Aus einem Fluss werden drei
Und während die Schwäne fliehen
und die Menschen
hinter die Fenster flüchten
werden die Bäume überleben
Weil sie starr und fest verwurzelt
stark und stolz
in Richtung Himmel stehen

Einzelne Flocken
so winzig und klein
vom Wind getragen
wollen zum Fenster herein
Doch wir lassen sie nicht
wir fürchten sie
Zu Recht

Bittersüß

Bitterkeit im Herzen…
und die Nacht steht still.
atmet eisige Luft
und träumt.

Bitterkeit des Herzens…
und in den Straßen
knirschen die Blätter der Bäume
unter eisigem Schnee.

Tränen der Bitterkeit…
und über meinem Fenster
lauert das Eis.
kriecht über die Scheibe
wie ein halbflüssiges Tier.
aufgeweicht in Tränen.

Bitteres Blut…
tropft mein Handgelenk hinunter…
und da stehen grüne Bäume
vor einem schwarz-fleckigen Nachthimmel.

Farbe ohne Licht…
Hoffnung ohne Zukunft…

Bitterkeit…
zirkuliert
mit süßem Blut
in meinem Körper.
Kreisendes Gift…
kreist auf ewig.
hält mich am leben.
aus Grausamkeit.